Konzert unter dem Schirm - Trio Triangel

 

Donnerstag, 30.August 2018, 16 bis 18 Uhr

 

 

Auch für 2018 ruft der Deutsche Gewerkschaftsbund am 1.September zu Kundgebungen und Veranstaltungen anlässlich des Weltfriedenstages auf. Anlässe zur Forderung 'Nie wieder Krieg' gibt es weltweit genug. Das Team des Weltladens veranstaltet in dieser Tradition am Donnerstag, 30.August, von 16 bis 18 Uhr unter dem Schirm in der Rathausallee 44 ein Konzert. Dagmar, Nico und Christian („Trio Triangel“) erheben ihre Stimmen gegen Krieg und für den Weltfrieden. Sie spielen Kontrabass, Gitarre, Blues Harp, Banjo, Cajon und andere Instrumente. Ihre Begeisterung, ja Leidenschaft für mehr Gerechtigkeit und eine friedlichere Welt setzen die drei in Rhythmus um. Mitsingen oder -summen ist erwünscht.

 

Das Weltladenteam freut sich, bei angenehmem Wetter und einem Becher FAIRflixt goot! Norderstedts Kaffee möglichst viele Gäste am Donnerstagnachmittag zum 'Konzert unter dem Schirm' begrüßen zu können. Der Eintritt ist wie immer frei.

 


„Was macht die Kuh im Kühlschrank?“

Was wäre, wenn wir kein Wasser hätten? Wie kommt das Essen  auf den Teller? Womit spielst du und mit was spielen andere Kinder? Woher kommt der Strom? Antworten auf diese und weitere Fragen bietet die interaktive Ausstellung zum Spielen und anders Denken rund um die Themen Energie und Umwelt im Stadtmuseum Norderstedt.

 

Die Wamiki-Aktionsausstellung „Was macht die Kuh im Kühlschrank?“ bietet zahlreiche Impulse und Ideen für kleine Besucher/-innen im Alter von 3 bis 9 Jahren zum Selbst-erforschen und Ausprobieren.
Sie kann während der Öffnungszeiten des Stadtmuseums vom 5.9.2018 bis zum 3.2.2019 besucht werden. Für Kindertagesstätten und Schulklassen wurden besondere Gruppenangebote entwickelt. Anmeldung unter:
( 040/ 53595-333 / Amt Nachhaltiges Norderstedt.

 

Der beigefügte Ausstellungsflyer bietet zusammengefasst alle Informationen über Angebote und Veranstaltungen.

 

Das Begleitprogramm in Kooperation mit vielen Partnerinnen und Partnern finden Sie auch unter www.stadtmuseum.norderstedt.de


Ausstellung Fairer Handel

Im Rathaus Norderstedt stellt der Weltladen neun Roll-up Displays zum Thema FAIRER HANDEL aus. Themen der neun Banner sind u.a. faire Importeure, Zeichen und Siegel, faire Fachgeschäfte und Kaffee. Auch kommen Produzenten aus dem Globalen Süden auf den Bannern zu Wort. Die Ausstellung findet vor den Sitzungsräumen aller Fraktionen statt. An der Ausstellung gehen also viele PolitikerInnen hoffentlich nicht nur vorbei, sondern schauen auch genau hin. Darüber hinaus kommen auch viele andere NutzerInnen des Rathauses in den Genuss der Ausstellung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: http://weltladen-akademie.de/material/material-1/roll-up-ausstellung/

Konzert unter dem Schirm - Blueset

 

Donnerstag, 13.September, 16 bis 18 Uhr

 

Livemusik mit den beiden Vollblutmusikern aus Hamburg macht einfach Spaß. Blues, Soul, Rock und Country sind ihre Welt. Viel Erfahrung, Improvisations- und Spielfreunde zeichnen sie aus. Claus „Dixi“ Diercks und Fritz „Fieten“ Wulf halten mit Abstand den Auftrittsrekord im Downtown Bluesclub im Hamburger Stadtpark. Es ist ihnen immer noch nicht gelungen, ihr Publikum zu langweilen. Sie sind einfach 'fairflixt goot!' Der Eintritt ist frei. Am Ende der Veranstaltung geht ein Hut herum.

 


Eine fairflixt gute Idee

Weihnachtsgeschenke aus Fairem Handel

Suchen Sie als Unternehmer ein kleines Weihnachtsgeschenk mit Norderstedt-Bezug für Ihre Geschäftspartner?
Möchten Sie zu Weihnachten Ihren Kund_innen ein kleines faires Präsent machen?
Dann sind Sie beim Weltladen in der Rathausallee 44 richtig!

Mit dem biologisch angebauten und fair gehandelten Norderstedt-Kaffee als weihnachtliche Geschenkidee sind Sie wieder eine Idee voraus. FAIRflixt goot! ist ein Projekt des gemeinnützigen Vereins „Eine Welt für Alle“, der Stadt Norderstedt und Norderstedt Marketing. Machen Sie mit bei Fair Trade Stadt Norderstedt!

Darüber hinaus stellt Ihnen das Weltladenteam nach Rücksprache gerne weihnachtliche Geschenkpakete für Ihre Geschäftspartner zusammen. Fair gehandelter Wein, Schokolade, Tee, Kekse u.a. kommen hier in Frage. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter_innen verpacken Ihnen die Präsente weihnachtlich und können sie – nach Absprache – auch rechtzeitig liefern. Bitte nehmen Sie telefonisch Kontakt mit uns auf unter der Nummer 53531022. Oder schauen Sie persönlich mal im Weltladen vorbei.

Das wird für Ihre Geschäftspartner und Kund_innen eine schöne kleine faire Bescherung. Außerdem leisten Sie einen kleinen Beitrag, dass es einigen kleinbäuerlichen Familien im globalen Süden etwas besser geht.

Mit freundlichen Grüßen

Franz Maletzke

Die süße Seite des Lebens: Schokolade

Ab Mitte November bietet der Weltladen wieder eine größere Auswahl der leckeren handgeschöpften Schokoladenkreationen der Firma Zotter an. „Damit setzt das ehrenamtliche Team in der Rathausallee 44 in der Sortimentserweiterung einmal mehr auf exklusive Qualität, Fairen Handel und biologischen Anbau“, so Annette Maletzke, die Einkäuferin des Weltladenteam. 

Zotter ist der einzige Bean-to-Bar-Produzent europaweit, der aus-schließlich bio+fair-Qualität, herstellt, d.h., von der Bohne bis zur Tafel wird die Scho-kolade in der Zotter-Manufaktur gefertigt, der Weg ist also physisch rückverfolgbar.

Die Kakaobohne enthält 1000 Aromastoffe. Dies ist der Ausgangspunkt von Joseph Zotter: Mit den hunderten verschiedenen kreativen handgeschöpften Schokoladenkreationen ge-lingt es seiner Firma, der natürlichen Vielfalt dieser tropischen Frucht nachzuspüren. Das Er-gebnis: Die Geschmacksrichtungen reichen von A (Aronia-Hanf-Kokos)) über M (Marc de Champagne) bis Z (Zimt-Apfel). „Haben Sie schon einmal 'Käseschokolade' probiert? Natür-lich fehlt im Weltladen auch nicht die Kreation 'Advent – Advent: Der Christbaum brennt“, sagt Annette Maletzke fairschmitzt. Die Freunde an der Neuentdeckung des Schokoladenge-schmacks ist allerdings nicht ganz billig. Qualität hat seinen Preis.

Was auf der einen Seite beim Genuss Leidenschaft erweckt, schafft auf der anderen Seite oft Leiden. Der Nachgeschmack von Schokolade kann für die Produzent_innen sehr bitter sein, wenn man bedenkt, dass Kakaobauern unter härtesten Bedingungen arbeiten, während andere von den Früchten ihrer Arbeit profitieren.

Mit dem Verkauf dieser hochwertigen Schokolade leisten die Kundinnen und Kunden des Weltladens Norderstedt jedoch einen kleinen Beitrag, dass es den Menschen, die nicht auf der Butterseite des Lebens stehen, besser geht, indem sie einen fairen Preis unabhängig von Weltmarktpreisen bezahlen. Kakao, Rohrzucker und z. T. auch die Füllungen der Zotter-Schokolade stammen aus fairem Handel, garantiert durch das Fairtrade-Siegel.

Sämtliche Bestandteile des Produkts sind zudem aus kontrolliert biologischem Anbau und außerdem fühlt sich die Herstellerfirma in Bezug auf ihre oft ausgefallenen und hochqualitati-ven Rohstoffe der Nachhaltigkeit verpflichtet, indem sie auf Naturnähe und -soweit möglich - regionale Herkunft setzt.

„Alles ist gut, wenn es aus Schokolade ist.“ In diesem Sinne grüßt der Weltladen seine Kun-dinnen und Kunden zur neuen Weihnachts-Saison des bewussten Genießens und des ver-antwortlichen Handels.

Übrigens: Im Weltladen Norderstedt finden Sie neben der Vielfalt der Zotter-Schokoladen eine reiche Auswahl an Kaffee, Tee, und anderen kulinarischen Genüssen, aber auch Weih-nachtsartikel, Musikinstrumente, Küchenutensilien, Spielzeug und Geschenkartikel.

Weitere Informationen:
Annette Maletzke, Tel. 040 522 18 45, amaletzke@gmx.de Weltladen Norderstedt 040 53531022 info@ewfa.de
www.zotter.at

 

Bildquelle:
https://www.zotter.at/de/online-shop/marken/handgeschoepft

Der Weltladen Norderstedt

Unser Anliegen - unsere Motivation

Unser Verein lebt durch eine Idee und durch seine Mitglieder, die diese Idee in eine sicht- und erfahrbare Wirklichkeit umsetzen. Alle Mitarbeiter arbeiten "not for profit", also ehrenamtlich. Das heißt nicht, dass wir alle Rentner sind, einige unserer Aktivsten stehen voll im Beruf. Der gute Gedanke hinter unserem Tun ist folgender: es sind zwar nicht alle Menschen gleich, es sollten aber alle Menschen etwa die gleichen Chancen haben.

In die Realität übersetzt heißt das: Wenn ich arbeite, möchte ich von dieser Arbeit leben können. Leben heißt: Ein Dach über dem Kopf und genug zu essen haben, die Kinder zur Schule schicken können und ausreichend Geld haben für  Gesundheitsvorsorge und -fürsorge. All das möglichst in einem politischen System, in dem es demokratisch und gerecht zugeht.

Na gut, den letzten Wunsch können wir kaum beeinflussen, aber wir können einer Familie in Afrika oder Indien oder Südamerika oder irgendwo auf der Welt für ihre Ernte oder ihre handwerklichen Erzeugnisse soviel Geld geben, dass es für die oben genannten Erfordernisse reicht.

Was Sie in unserem "Laden", dem Eine Welt-Laden in Norderstedt, kaufen können, zeigen wir Ihnen unter Weltladen. Fast alles, was man essen oder trinken kann, ist unter "Bio-Bedingungen" gewachsen, alles, was man benutzen, tragen, bewundern oder einfach nur schön finden kann, wurde "ökologisch" hergestellt.

Wenn Sie diese Idee gut finden und mitmachen möchten, vielleicht nur einige Stunden in der Woche, können Sie Mitglied werden. Sie haben die Möglichkeit,

  • alles über den Fairen Handel zu erfahren
  • im Laden mitzuarbeiten, Produkte des Fairen Handels zu verkaufen, Kunden zu beraten und ein modernes (nicht schwierig zu bedienendes) Kassensystem zu benutzen
  • bei Basaren, bei kulturellen Veranstaltungen wie Vorträgen oder Konzerten, mitzuarbeiten
  • in der Öffentlichkeitsarbeit mitzumachen
  • Sie können sich auch an der Bildungsarbeit für nachhaltige Entwicklung beteiligen

 

Sie können in den Laden kommen und sich alles erklären und zeigen lassen oder Sie schreiben unter Kontakt eine Nachricht.

http://www.eine-welt-norderstedt.de/